YAYASTUDIOS – einfach nur ein Nebenjob?

img_0005

Seit knapp einem Jahr mache ich YAYAstudios neben meinem Studium, neben meinen Nebenjobs, neben, neben, neben… Was ist neben? Oder ist YAYAstudios schon zu meinem Vollzeitjob geworden?  Jede Woche habe ich mehrere Shootings, brauche meine kurzen freien Tage zur Bearbeitung und bin rund um die Uhr für Anfragen und Fragen erreichbar.

Ich wollte nie Fotografie studieren oder als Fotografin meinen Lebensunterhalt verdienen, aber ich kann nicht in Worte fassen, wie viel Spaß mir diese Arbeit macht. Ich mache sie von all meinen Jobs am Liebsten und mittlerweile gehört YAYAstudios einfach zu mir. Wie es nun weitergeht oder ob ich am Ende doch noch Vollzeitfotografin werde steht noch in den Sternen. Aber jetzt habe ich Blut geleckt und möchte einfach weitermachen.

Ein Nebenjob ist YAYAstudios aber wirklich nicht mehr, denn ich bin jede Woche fast täglich für Fotoshootings unterwegs. Ich freue mich so riesig über all die Anfragen und Shootings, die ich besonders in der letzten Zeit machen durfte. Freizeit und Schlaf wird ersteinmal zurückgestellt. Aber das ist ok, denn damit folge ich meinem Motto: „Work hard, play hard“

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s