#FAMILY – 6 Tipps für ein entspanntes Shooting

1a

Habe ich euch schon gesagt, dass so ein Fotoshooting richtig anstrengend sein kann? Für mich, ja klar, aber das ist ja auch mein Job. Aber auch Mama und Papa müssen manchmal ganz schön starke Nerven haben und eine Menge Geduld mitbringen. Außerdem muss man dabei auch noch lächeln und gut gucken. Zum Glück baue ich meine Shootings so lustig wie möglich und mit ganz viel Spaß auf, dass Mama und Papa mehr oder weniger entspannt sein können. Um der ganzen Sache noch ein bisschen nachzuhelfen, habe ich hier die ultimativen Tipps für ein noch entspannteres Shooting mit YAYAstudios.

Kinder riechen das Shooting förmlich und manchmal auch schon am Abend zuvor, sodass sie nicht gut schlafen und quängelig sind. Vielleicht liegt es in der Luft oder an ihrem siebten Sinn, der ihnen verrät, dass etwas Wichtiges ansteht. Mamas und Papas? Ich bin auch noch nicht dahinter gekommen, aber das ist bei allen Kindern so. Fotos und still halten… da müssen andere Geschütze aufgefahren werden.

TIPP 1:

Heute ist es soweit! Erzählt euren Kindern von dem Fotoshooting. Vielleicht auch schon ein paar Tage vorher. Es hängt natürlich vom Alter eurer Kinder ab, denn spätestens beim Neugeborenen wird’s schwierig…Nennt ihnen meinen Namen und bringt es ihnen á la „Laura macht bald schöne Fotos von uns, damit wir sie hier an die Wand hängen können“ bei. Ich glaube, dass sie dann besser vorbereitet sind und wissen, wofür sie das machen.

TIPP 2:

Euer Outfit! Die Kleidungsstücke werden immer mit so viel Liebe und Bedacht ausgewählt und aufeinander abgestimmt. Zieht sie euren Kindern aber erst kurz vorm Shooting an und nehmt für alle Notfälle noch Wechselsachen mit. Wenn es darum geht, können Kinder alles schaffen! Beim Shooting selbst könnten sie etwas dreckig werden, aber die wilden Sachen kommen in meiner Planung erst zum Schluss!

TIPP 3:

Tasche packen! Was braucht man für ein Shooting im Freien? Taschentücher, jap!, Feuchttücher, oh ja!, einen Schnuller, vielleicht auch nicht schlecht,… Normalerweise sage ich, dass Eltern nichts mitbringen müssen, weil ich alles dabei habe. Ich verlange auch keine riesen Reisetaschen, sondern einfach ein paar Taschentücher für die Schnupfnase und das Lieblingskuscheltier zum Beruhigen oder sogar fürs Foto.

TIPP 4:

Eine kleine Stärkung! Salzstangen, Gummibärchen, Trinkpäckchen,… was auch immer ihr euren Kindern geben möchtet, packt es ein. Wasser ist natürlich immer eine gute Idee, aber vielleicht freuen sie sich ja über eine kleine Besonderheit an einem besonderen Tag. Während des Shootings machen wir immer mal ein kleines Päuschen, die nach einer gewissen Zeit auch dringend nötig sind. Natürlich soll es dann nicht schokoladen verschmiert weitergehen, aber zumindest wieder erfrischt und glücklich.

TIPP 5:

Augen zu und durch! Die Kinder schreien, haben keine Lust und hören nicht aufs Wort? Tief durchatmen, einfach irgendwie ins Auto bekommen und ab zum Shooting. Zum Glück habe ich jede Menge Erfahrung mit Kindern und habe sie bisher immer vor der Linse zum Lachen bringen können. Das Shooting könnte sich evtl nach hinten verzögern, aber beim Shooting sollen alle gut drauf sein und ich gebe immer mein Bestes, dass es am Ende auch genau so ist!

TIPP 6:

Lasst sie rennen! Wie oben schon erwähnt sind Fotos, still sitzen und auf Kommando mit Mama und Papa kuscheln nicht die Lieblingsbeschäftigung von Kindern. Möglicherweise rennen sie erst einmal über die ganze Wiese oder fangen an zu weinen. Aber das ist nicht schlimm.. Sie müssen mich und die Kamera erstmal kennenlernen und am Ende finden sie es so interessant, dass sie sogar freiwillig vor die Linse möchten. Also während des Shootings einfach Spaß und Geduld haben, denn am Ende ist dann doch alles wieder gut 🙂

img_6708

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s