Warum eigentlich YAYASTUDIOS?

How It All Started…

IMG_5614

Natürlich hat es in den USA angefangen, als ich dort über ein Jahr als AuPair in einer Familie mit diesen drei zuckersüßen Kindern gelebt habe. In dem Jahr habe ich so viel gesehen, erlebt und gelernt. Auch wenn ich vorher schon immer gerne Fotos gemacht habe, ist erst in den USA eine richtige Leidenschaft draus geworden. Ich habe also nicht mehr nur 1000 Fotos gemacht, sondern 3000. HaHa, meine Festplatte war nach dem Jahr voll!  Als „Laura.Photography“ habe ich mich oft auf Partys oder Geburtstagen rumgetrieben und Fotos gemacht, sowie von Freunden oder Paaren. Aber mehr steckte da noch nicht hinter.

In den USA waren meine liebsten Models natürlich meine drei Kleinen 😉 Aber meine Freunde mussten dann auf unseren Reisen auch immer mal herhalten. Ziemlich am Anfang habe ich auch das Filmen für mich entdeckt und dann jeden Monat ein Video von meinen Erlebnissen mit den Kindern gemacht. Seitdem gehören Videos genau wie Fotos zu meinem Alltag.

Ja, und warum jetzt YAYASTUDIOS? Guckt euch nochmal an, wie süß die Kinder aussehen und dann stellt euch vor, man kommt als AuPair aus einem anderen Land mit einem komischen Namen (für Amerikaner) in eine Familie und die zwei Mädels versuchen mit ihren süßen Stimmen meinen Namen zu sagen (Sie waren 1,5 und 3 Jahre alt). Da kam dann eben nur ein „YAYA“ raus und das war die Geburtsstunde meines Spitznamens. Seitdem werde ich von der ganzen Familie (auch Tante dritten Grades) YAYA genannt.

Gegen Ende meines Auslandsaufenthaltes kam dann die ganz große Frage, was ich denn danach machen möchte. ‚Irgendwas mit Medien“ war immer meine schlaue Antwort auf diese Frage gewesen, aber jetzt wurde es ja dann doch etwas Ernster. Mein Gastvater hat mich dann immer wieder daran erinnert, wie gerne ich Fotos und Videos mag und andere Menschen damit glücklich mache. In einem Nebensatz sagter er dann den Satz der Sätze: „Nenn dich einfach YAYASTUDIOS oder so und fang an…“. Und das habe ich dann auch gemacht. Neue Facebook- Seite, neuer Instagram- Account und viele neue Ideen.

Es war nicht ganz so einfach, wie ich es damals gedacht bzw gehofft hatte, aber die positiven Erlebnisse überwiegen dann am Ende doch, sodass ich auch heute noch hier sitze und YAYASTUDIOS weiterführen möchte.. 🙂 Danke an meine Gastfamilie für die ganze Unterstützung!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s